Gut zu wissen!

CaboKaiTours ist ein rechtmäßig gegründetes, steuerpflichtiges Unternehmen. Die benötigte Lizenz Ausflüge auf Boa Vista durchführen zu dürfen, wurde CaboKaiTours auf Antrag erteilt. Alle Teilnehmer sind selbstverständlich während der Ausflüge versichert.  

Ist es auf Boa Vista gefährlich?

Diese Frage beantworte ich eindeutig mit NEIN.


In der Vergangenheit kam es beispielsweise am Schiffswrack Cabo Santa Maria immer wieder zu Überfällen und daher wird von der Fahrt auf eigene Faust abgeraten.


Zudem ist die Ausschilderung spärlich und die Straßen größtenteils offroad zu fahren.


Entdecken Sie Boa Vista entspannt in einer kleinen Gruppe mit CaboKaiTours. Lassen Sie sich bequem fahren und genießen Sie die offene Fahrt auf dem Pick up. Das eigene Auto wartet in Deutschland auf Sie und nicht in Afrika! 


Bitte schließen Sie Ihre Wertsachen und Geld im Hotelsafe ein und nehmen Sie nur soviel Geld mit, wie Sie für den jeweiligen Tag benötigen. 

Sonne und mehr ...

Bitte schützen Sie sich vor der starken Sonneneinstrahlung und cremen Sie sich auch bei bewölktem Wetter mit hohem Lichtschutzfaktor ein.

 

Die Sonne wird oft unterschätzt und die Folgen sind oft sehr schmerzhaft.

 

Bitte beugen Sie vor und lassen Sie es nicht zu einem Sonnenbrand kommen!

 

Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung sind Pflicht.

 

Ich empfehle während der Tour dünne langärmlige Kleidung!

 

Bei der Fahrt auf dem Pick up ist es sehr wichtig, sich vor dem Wind zu schützen. Legen Sie sich beispielsweise einen Pullover in den Nacken!

Wellen

Bitte unterschätzen Sie nicht den Atlantik. Der Atlantik ist nicht das Mittelmeer!!

 

Die Chavesbucht (RIU Karamboa) ist geschützter als der Lacacaostrand (RIU Touareg), doch auch in der Chavesbucht kann es hohe Wellen geben.

 

Bitte halten Sie sich an das Flaggensystem am Strand, dass wie eine Ampel funktioniert:

 

Rot: Nein, heute gehen wir in den Pool!

 

Gelb: eventuell, aber bitte Obacht und der Pool ist vorzugswürdiger!

 

Grün: dem Badespaß im Atlantik steht nichts entgegen!

 

Immer wieder kommt es zu Badeunfällen, da die Wellen und die Strömung unterschätzt werden. Bitte verlassen Sie den Atlantik nach dem Baden nie mit dem Rücken zum Meer! Die letzte Welle wird oft "übersehen", sie reißt den Badenden mit und verursacht böse Schulter-, Arm-, etc.-brüche!

 

Mein damaliges Tui Service Team hat mit mir zusammen im Sommer 2011 den tödlichen Badeunfall im RIU Touareg betreut. Es hat uns alle unendlich traurig gemacht, dass der Gast aufgrund kompletter Fehleinschätzung leichtsinnig sein Leben verloren hat. 

 

Ich möchte lieber Im Auto sitzen..

Generell gilt, dass unter allen Teilnehmern getauscht wird, d.h. jeder kann mal drinnen und draußen sitzen. Dies gebietet das Gebot der Fairness.

 

Ausnahmsweise ist es möglich bei gesundheitlicher Beeinträchtigungen innen zu sitzen.

 

Bei starken Rückenproblemen ist eine Fahrt auf den Bänken der Jeeps abzuraten! 

 

Erschütterungen dürfen den Körper nicht beeinträchtigen!

Flüssigkeitsaufnahme

An einigen Tagen, vor allem im Juli, August und September, kann gar nicht so viel (Wasser ;o)....) getrunken werden, wie durchs Schwitzen verloren geht!

 

Bitte nehmen Sie auf den Touren immer ausreichend Wasser (max 2 Flaschen!!) mit und trinken Sie dies auch! 

Wetter auf Boa Vista

Immer wieder habe ich Gäste die sich wundern warum es gerade im Januar und Februar windig und nicht heiß wie erwartet ist.

 

Ich gebe hier einen grober Überblick und natürlich kann sich das Wetter jederzeit ändern und verschieben. 

 

Dazu folgende Info:

 

Die Temperatur auf Boa Vista ist nicht gleichbleibend. Ebenfalls gibt es einen "Winter", auch wenn wir diesen nicht mit dem europäischen Winter vergleichen können. Natürlich gibt es keine Minusgrade und die Temperatur fällt nicht unter 20 Grad.

 

Das Jahr im Überblick:

 

Januar - März

 

Angenehme Temperatur um 20-25 Grad.

ABER oft viel Wind und sehr stürmisch. 

Strandspaziergänge ja, am Strand liegen nur bedingt möglich.

In den Monaten Januar und Februar evtl. Bruma seca, d.h. Sandsturm von der Sahara. Der Himmel ist dann verhangen, die Sicht beeinträchtigt, es scheint bewölkt zu sein und dadurch ist es weniger sonnig.

Bruma seca kann einmalig (2-3 Tage) oder auch wiederholt an mehreren Tagen auftreten.  

Abends u nachts kühlt es sich etwas ab, d.h. angenehme Schlaftemperatur.

 

Fazit: Gut um der Kälte Deutschlands zu entfliehen, aber mit Wind muss man leben können!

 

April - Juni

 

Leicht ansteigende Temperatur

Der Wind lässt langsam nach

 

Juli - Oktober

 

Es ist sehr heiß - Temperaturen über 30 Grad sind durchaus denkbar.

Es regnet evtl. im August/September.

Es ist eine trockene Hitze bei einem angenehmen Lüftchen.

Nachts kühlt es sich wenig ab.

 

Der Atlantik ist aufgewärmt und das Wetter ist perfekt für Strandurlaub.

 

November

 

Es kann noch fast so heiß wie in den "Sommermonaten" sein, doch langsam fällt die Temperatur.

 

Dezember

 

Langsam nimmt der Wind zu und die Temperatur sinkt.

Es können auch noch heiße Tage dabei sein und ein Bad im Atlantik steht in der Regel nichts entgegen. 

 

Weihnachten in der Wärme und sicher ohne Schnee!

Regen?

Doch, es gibt ihn hier! Regentage gibt es nur sehr wenige, aber wenn es regnet, dann geht die Welt fast unter! Dieses Phänomen tritt in der Regel im August oder September auf.  Die trockene Erde kann die Wassermassen nicht fassen und es kommt zu großflächigen Überschwemmungen. Straßen sind oft unbefahrbar und eine sichere Tour ist unter diesen Bedingungen nicht möglich. Bitte haben Sie Verständnis dass im Falle des Falles eine Tour abgesagt werden muss. Sicherheit geht vor!

Was nehme ich mit?

Immer genug zu trinken!

Wichtig ist zudem eine Kopfbedeckung - dies gerade in den heißen Monaten Juli, August und September.

Einen dünnen Pullover oder Jacke und etwas, um den Hals zu schützen, denn hinten auf dem Pick up weht der Wind!

Staubfeste Kleidung, da wir größtenteils über sandige Pisten fahren!

Und ganz wichtig: Ihre Kamera!!

Kinder die nach Geld betteln - oder kann ich helfen?

Bitte geben Sie Kindern kein Geld. Es ist kontraproduktiv und hilft auf längere Sicht niemandem. Kleine Dinge wie Stifte, Spiele sind willkommen.

 

Jederzeit können Sie beispielsweise Schulbedarf aus Deutschland mitbringen und so direkt das Kinderhilfsprojekt "Boa Esperança" in den Barracas unterstützen.

 

Ich versuche auf den Touren Kindern direkt Schulbedarf, gebrauchte Kinderkleidung, etc. zu geben. Jede Tour ist anders! Oft treffen wir viele Kinder und manchmal nur wenige. Dies ist auch gut so.

 

Das Wohl der Kinder soll im Vordergrund stehen und nicht die Befriedigung des Wunsches das Kinderlächeln zu sehen....

 

Ein wenig gebrauchte Kinderkleidung, gut erhaltene Sportschuhe, etc. mitzubringen ist natürlich willkommen! 

Visum

Das Visum kann problemlos bei Einreise für 25 € erworben werden. Ein Stempel im Reisepass berechtigt zum Aufenthalt von vier Wochen. Eine vorherige Beantragung bei kapverdischen Botschaft oder Konsulat ist nicht notwendig!

Artenschutz - Darf ich Muscheln mitnehmen?

Werfen Sie einen Blick auf die deutsche Zoll online Seite! 

 

Grundsätzlich ist es nicht verboten Muscheln mitzunehmen.

 

Die große "Muschel" auf dem Photo ist eine Meeresschnecke.

 

Laut deutschem Zoll dürfen pro Person drei Meeresschnecken für den persönlichen Gebrauch mitgenommen werden.

 

Wir finden die Fechterschnecken auf der Leuchtturmtour und bis jetzt habe ich von keinem ehemaligem Gast von Problemen bei der Einreise mit den Meeresschnecken gehört.